London...

Ja, als ich das letzte mal in London war, das ist echt schon Jahre her. Also war es mal wieder an der Zeit der Stadt an der Themse einen Besuch abzustatten. Nach einem kurzen Flug ab Hahn ging es mit der Ryanair nach Stensted. Der Flughafen hat eine gute günstige Verbindung zur City. Schnell erreichten wir unser Hotel Pullman in der Nähe vom Bahnhof St. Pancras, diese öffentliche Gebäude ist ein wahrer Hingucker und erinnert irgndwie an den Bahnhof aus den Filmen von Harry Potter.

Also eigentlich ist ein Wochenende einfach zur Kurz! Was soll man sich bitteschön alles anschauen??? Okay, worauf man Lust hat. Klar, manches kann man einfach zeitlich nicht schaffen. Also zu Harrods dem Einkaufszentrum was 1824 eröffnet und zum Hoflieferant zählt. Für mich ein absoultes Muss, die Delikatessenabteilung. Hier gibt es einfach alles was den persönlichen Genuss befriedigt. Danach ging es weiter mit der U-Bahn zum Piccadilly Circus, eines der bekanntesten Plätze Londons. Von dort aus zu Fuss weiter in die vielen Arcarden mit Hochfertigen Geschäften. So was schafft man noch? Westminster Abbey, die Begräbniskirche der Könige, ein absolutes Muss und direkt in der Nähe befindes sich Big Ben und das Regierungsgebäude. Dort kann man viele Sehenswürdigkeiten auf einem Fleck "abarbeiten" :-) Der erste Tag neigte sich zu Ende und was war immer mal mein Wunsch? Die Royal Albert Hall! Die Karten kann man wunderbar einfach im Internet bestellen. An der Abendkasse unmöglich an Tickets zu kommen. Die Atomspähre ist sensationell! Leona Lewis, haben wir uns angeschaut, ihr damals größer Hit war "Keep blleding your Love". Es war ein unvergessliches Erlebnis!!!

Der nächste Tag haben wir  erstmal ausgiebig im tollen Hotel gefrühstückt. Danach ging es zum Tower, leider war es schon recht spät am Tag und die Schlange war sehr lang. Also entweder sehr früh das sein oder schon Tickets vorbestellen. Auch der Eintrittspreis ist mit ca. 23 € nicht gerade günstig. Außerdem ist langes anstehen für die Kronjuwelen an den Wochenende leider Pflicht. Also nicht am Wochenende besuchen und dann am besten recht früh um 9 Uhr vor Ort sein!Dann gehts! Gut verbinden lässt sich, wenn man am Tower ist die London Bridge. Die Brücke wetteifert mit Big Ben berühmetestes Wahrzeichen zu sein, wenn man erlebt wie sie sich hochgeklappt wird, hat man Glück gehabt. Die Zeiten hierfür erfährt man im Internet.

So, nun war der Rückflug schon wieder angesagt...alles mal wieder viel zu kurz aber einen guten Grund im wieder zu kommen.