Dubai Stadt der Superlative

 

Mit einer gewissen Erwartung bin ich im heißesten Monat August nach Dubai mit der Emirates gereist. Was erwartet mich? Klar, Hitze, Hochhäuser, Strand, Fun, Shopping... Ich bin gespannt was Dubai ist. Neugierig, wurden wir am modernen super Flughafen empfangen und in mein Hotel das Melia Dubai gefahren. Ein neues styliches Fünfsterne Hotel der Melia Gruppe im Herzen der Altstadt von Dubai. Ja, es gibt auch eine Altstadt, man sollte es nicht für möglich halten.  

Am nächsten Morgen ging es schon für in Richtung Dowtown zum höchsten Gebäude der Welt (828 m) dem Burj Khalifa. Auf 452 m befindet sich im 124. Stockwerk die hächste Aussichtsplattform der Welt "At the Top". Dort erlebt man Dubai aus einer ganz anderen Perspektive. Es ist so unwirklich, wenn man oben steht und runter schaut. Nach dem wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, ging es weiter zur schicken Dubai Mall. Mit 1.200 Geschäften sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ein Lageplan ist empfehlenswert! Ein Aquarium? In der Shopping Mall? Jawohl! Ein Untermeereszoo, mit 33.000 Meerestieren, der größten Panoramascheibe (aus Kunststoff 32,8x8,3m) der Welt! Und das nicht genug 22 Kinosälen, Eislaufbahn, Freizeitpark und lockeren 14.000 Parkplätzen. Also echt der Hammer das Ding! Nun wurde es Zeit für eine kleine Stärkung. Wir fuhren zum einmaligen Hotel "The Palace Downtown Dubai". Ein klassischer arabischer Stil erwartet den Besucher! Hier kann man bleiben und vom Pool hat man einen direkten freien Blick auf den Burj Khalifa.

Nach dem Essen ging es dann noch zur kleinern Shopping "Mall of Emirates" mit nur 520 Geschäften, also eher klein :-) So nun eine kleine Abkühlung gefällig? Yes!!! Auf zur Ski Dubai. Etwas für unseren Kreislauf! Bei frostigen 1-3 Grad pures Wintervergnügen im Snow Park. Ob Bobbahn, Schneehöhle, Ski oder auf dem Schlitten. Die Winterausrüstung wird gegen eine Gebühr komplett gestellt. Danach ging es dann noch in den Souk und Goldmarkt. Kaufen, weilschen und handeln mit den Händlern war angesagt, nur bei 42 Grad im Schatten hielt man es draußen nicht lange aus, deshalb war ich froh, dass ich nach einer Stunde in den klimatisierten Bus durfe.

Am späten Nachmittag sind wir dann in die Wüste gefahren :-) Ab in die Wüste so zu sagen. Hhm, dachte ich na gut. Wüste ist halt nur Sand. Aber ich ließ mich eines besseren belehren! Die Abendsonne und die Sanddünen, haben Ihre ganz eigene Wirkung auf mich hinterlassen. Es war wirklich faszinierend und überhaupt nicht öde oder langweilig. In der Dunkelheit kamen wir am Wüstenort Bab Al Shams Desert Resort an. Dort hatten wir ein Open air Abendessen, der Extraklasse. Unter freiem Himmel zelebrierten wir ein traditionellen arabischen Buffet. Das aus Naturmaterialien und im Beduinenstil erbaute Resort faßte mich in seinen Bann. Ich wollte am liebsten noch bleiben.

Am nächsten Morgen ging es schon früh los zur Hotel Besichtigung vom Rotana Amwaj in der Nähe von Dubai Marina direkt am Strand. Stilvolles Hotel direkt am Strand mit Blick auf die künstlich angelegte Palm. Danach ging es weiter zum Hotel Atlantis The Palm. Das Hotel ist echt der Hammer! Ein bisschen wie Disneyland, aber trotzdem schön! Nein, sehr schön! Nach dem Hotel Rundgang hatten ich Zeit den Wasserpark Aquaventure zu testen. Mensch, war das endgeil! Das hat so Spass gemacht, das die Zeit leider wie im Fluge verging. Unbedingt hingehen!!! Schon war es Abend und das nächste Stand auf meinem Programm. Ein Abendessen an Bord einer traditionellen Dhow. Die Fahrt mit dem Holzschiff auf dem Dubai Creek, einen Meeresarm, lies mich von dem ereignisreichen Tag etwas entspannen. Nun ins Hotel und ins Bett? Nein, natürlich nicht. Unsere Gruppe wurde mit dem Doppeldeckerbus zur einer Nachttour durch das nächtlich beleutete Dubai abgeholt. Was die alles beleuchten! Zum Tagesabschluss, haben wir uns dann noch die Dubai Fountain angesehen. Was das ist? Wasserspiele, die zu Licht, Musik tanzen. Die imposanten Fontänen erreichen eine Höhe bis zu 150 m. Ein Spektakel was man sich auf jedenfall ansehen sollte!

Am nächsten Tag hieß es leider schon Abschied nehmen von dem heißen Wüstenstaat Dubai. Es war wirklich ein tolles Erlebnis, eine Destination die mich mal wieder überrascht hatte.

 

 

Besucht/Bewohnte Hotels

Melia Dubai

The Palace Downtown Dubai

Bab Al Shams Desert Resort

Rotana Amwaj, Dubai Marina

Atlantis the Palm